Beschreibung

Stellen Sie mit diesem Set Ihre eigene fermentierte scharfe Sauce her! Durch die Fermentierung erhält Ihre scharfe Sauce eine tiefere Geschmacksexplosion. Ist das schwierig? Keineswegs! Mit diesem Kit können Sie sofort loslegen und eine Habanero Hot Sauce oder Morita Hot Sauce herstellen. Die Rezepte für diese Soßen finden Sie unten. Oder bestellen Sie das Fermentationskit separat und fangen Sie selbst mit Ihren Lieblingschilis an.

– Was geschieht während des Fermentationsprozesses?
Mikroorganismen bauen Moleküle in Lebensmitteln ab oder wandeln sie um, wodurch neue Geschmacksrichtungen entstehen. Chilis zum Beispiel enthalten von Natur aus Milchsäurebakterien. Diese vermehren sich während des Fermentationsprozesses aufgrund der Bedingungen im Glas schnell. Wenn die Milchsäurebakterien wachsen und sich von den Zuckern der Chilis ernähren, säuern sie die Chilis und die Salzlake, in der sie sich befinden, und machen sie gleichzeitig haltbar und schmackhafter. Wenn der pH-Wert unter 4,5 fällt, können andere Bakterien nicht überleben. Durch den neuen Säuregehalt verändern sich auch der Geschmack, der Geruch und das Aussehen der Chilis und Sie erhalten eine schmackhaftere scharfe Sauce!

– Was ist in der Packung?
Die Packung besteht aus einer Kunststoff-Fermentationsflasche mit Stopfen. Der Deckel des Glases hat einen Stopfen, an dem eine Luftschleuse befestigt werden kann. In einem Glas mit einem normalen Deckel kann sich zu viel Druck aufbauen. Dann springt der Deckel ab oder das ganze Glas platzt heraus. Das ist nicht sehr praktisch, daher die Luftschleuse. Außerdem gibt es einen Glasschieber, der dafür sorgt, dass die Chilis unter Wasser bleiben, da sie sonst schimmeln könnten.

Hier sehen Sie, wie Sie das Fermentationskit verwenden:
Schritt 1: Reinigen Sie das Glas, den Deckel, die Luftschleuse und den Glasschieber gut mit heißem Wasser und Seife.
Schritt 2: Spülen Sie das Fermentationskit gut mit Wasser aus und trocknen Sie es mit Papier oder einem trockenen, sauberen Küchentuch ab. Beachten Sie bitte, dass Sie das Innere des Glases danach nicht mehr mit den Händen berühren dürfen.
Schritt 3: Füllen Sie das Glas mit dem von Ihnen gewählten Rezept oder einem eigenen Rezept. Stellen Sie den Stößel so, dass die Chilis unter Wasser bleiben, schließen Sie den Deckel fest und setzen Sie die Luftschleuse auf den Deckel.
Schritt 4: Wiederholen Sie nach der Fermentierung Ihrer scharfen Sauce die Schritte 1 und 2. Bewahren Sie das Fermentationskit trocken und sauber auf, dann ist es im Handumdrehen bereit für die nächste scharfe Sauce.

Basis-Tipps:
– Wasser + 2% Salz
– Sauberes Produkt
– Füllen Sie die Produkte ein, bis sie unter Wasser stehen und kein Sauerstoff mehr zu ihnen vordringen kann. Verwenden Sie dazu den Stößel.

——————————————————————————————————————————–

Rezept 1: Habanero Hot Sauce
Zutaten:
– 650 g rote Habanero-Chilis
– 500 g Wasser
– 10 g Salz (2 % des Wassers, mindestens)
– 1 Solo-Knoblauch oder 4 Knoblauchzehen
Nach der Fermentierung hinzufügen
– 360 ml Apfelessig
– 60 g Zucker

1. Entkernen Sie die Chilischoten und schneiden Sie den Knoblauch in Viertel. Geben Sie alle Zutaten in das Einmachglas. Setzen Sie den Stößel so ein, dass die Chilis unter Wasser bleiben, schließen Sie den Deckel fest und setzen Sie den Wasserverschluss auf den Deckel.
2. Lassen Sie das Glas mindestens 10 Tage lang bei Zimmertemperatur und im Dunkeln gären. Wir empfehlen einen Platz auf dem obersten Regal in der Küche, wo es etwas wärmer ist. Länger als 10 Tage ist auch in Ordnung, es dauert etwa 5 Tage, bis der Fermentationsprozess in Gang kommt.
3. Fügen Sie nach der Gärung 360 ml Apfelessig und 60 g Zucker hinzu. Pürieren Sie mit einem Mixer oder Pürierstab. Wenn nötig, seihen Sie ihn ab oder lassen Sie ihn schön stückig.
4. Bringen Sie die Sauce zum Kochen und lassen Sie sie 5 Minuten lang leicht köcheln. Jetzt wird die Gärung gestoppt und die Sauce ist im Kühlschrank länger haltbar. Wenn Ihnen die Sauce zu dünn ist, können Sie sie mit einem Verdickungsmittel Ihrer Wahl andicken, z.B. mit Maisstärke.
5. Gießen Sie die Sauce in eine saubere Flasche oder ein Glas und drehen Sie den Deckel auf. Stellen Sie das Glas auf den Kopf, damit es vakuumiert und perfekt verschlossen ist. Lassen Sie die Sauce abkühlen und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

——————————————————————————————————————————–

Rezept 2: Morita Scharfe Soße
Zutaten:
– 55 g getrocknete Morita Chilischoten
– 750 g Wasser
– 15 g Salz (2% des Wassers, mindestens)
– 1,5 Solo Knoblauch oder 6 Knoblauchzehen
– 5 g Kreuzkümmelsamen
Nach der Fermentierung hinzufügen:
– 360 ml Apfelessig
– 60 g Zucker

1. Zerkleinern Sie die getrockneten Chilischoten und schneiden Sie den Knoblauch in Viertel. Rösten Sie die Kreuzkümmelsamen und die Morita-Chilis kurz an, dadurch erhält die Morita-Hot-Sauce einen tieferen Geschmack.
2. Geben Sie alle Zutaten in das Gefäß. Setzen Sie den Stößel so ein, dass die Chilis unter Wasser bleiben, schließen Sie den Deckel fest und setzen Sie den Wasserverschluss auf den Deckel.
3. Lassen Sie das Glas mindestens 10 Tage lang bei Zimmertemperatur im Dunkeln gären. Wir empfehlen einen Platz auf dem obersten Regal in der Küche, wo es etwas wärmer ist. Länger als 10 Tage ist auch in Ordnung, es dauert etwa 5 Tage, bis der Fermentationsprozess in Gang kommt.
4. Fügen Sie nach der Gärung 360 ml Apfelessig und 60 g Zucker hinzu. Pürieren Sie mit einem Mixer oder Pürierstab. Wenn nötig, seihen Sie ihn ab oder lassen Sie ihn schön stückig.
5. Bringen Sie die Sauce zum Kochen und lassen Sie sie 5 Minuten lang leicht köcheln. Jetzt stoppt die Gärung und die Sauce ist im Kühlschrank länger haltbar. Wenn Ihnen die Sauce zu dünn ist, können Sie sie mit einem Verdickungsmittel Ihrer Wahl andicken, z.B. mit Maisstärke.
6. Gießen Sie die Sauce in eine saubere Flasche oder ein Glas und drehen Sie den Deckel auf. Stellen Sie das Glas auf den Kopf, damit es vakuumiert und perfekt verschlossen ist. Lassen Sie die Sauce abkühlen und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

Fermentationskit – heiße Soße

Von  9,25

Stellen Sie mit diesem Set Ihre eigene fermentierte scharfe Sauce her! Durch die Fermentierung erhält Ihre scharfe Sauce eine tiefere Geschmacksexplosion. Ist das schwierig? Keineswegs! Mit diesem Kit können Sie sofort loslegen und eine Habanero Hot Sauce oder Morita Hot Sauce herstellen. Die Rezepte für diese Soßen finden Sie unten. Oder bestellen Sie das Fermentationskit separat und fangen Sie selbst mit Ihren Lieblingschilis an. – Was geschieht während des Fermentationsprozesses? Mikroorganismen bauen Moleküle in Lebensmitteln ab oder wandeln sie um, wodurch neue Geschmacksrichtungen entstehen. Chilis zum Beispiel enthalten von Natur aus Milchsäurebakterien. Diese vermehren sich während des Fermentationsprozesses aufgrund der Bedingungen im Glas schnell. Wenn die Milchsäurebakterien wachsen und sich von den Zuckern der Chilis ernähren, säuern sie die Chilis und die Salzlake, in der sie sich befinden, und machen sie gleichzeitig haltbar und schmackhafter. Wenn der pH-Wert unter 4,5 fällt, können andere Bakterien nicht überleben. Durch den neuen Säuregehalt verändern sich auch der Geschmack, der Geruch und das Aussehen der Chilis und Sie erhalten eine schmackhaftere scharfe Sauce! – Was ist in der Packung? Die Packung besteht aus einer Kunststoff-Fermentationsflasche mit Stopfen. Der Deckel des Glases hat einen Stopfen, an dem eine Luftschleuse befestigt werden kann. In einem Glas mit einem normalen Deckel kann sich zu viel Druck aufbauen. Dann springt der Deckel ab oder das ganze Glas platzt heraus. Das ist nicht sehr praktisch, daher die Luftschleuse. Außerdem gibt es einen Glasschieber, der dafür sorgt, dass die Chilis unter Wasser bleiben, da sie sonst schimmeln könnten. Hier sehen Sie, wie Sie das Fermentationskit verwenden: Schritt 1: Reinigen Sie das Glas, den Deckel, die Luftschleuse und den Glasschieber gut mit heißem Wasser und Seife. Schritt 2: Spülen Sie das Fermentationskit gut mit Wasser aus und trocknen Sie es mit Papier oder einem trockenen, sauberen Küchentuch ab. Beachten Sie bitte, dass Sie das Innere des Glases danach nicht mehr mit den Händen berühren dürfen. Schritt 3: Füllen Sie das Glas mit dem von Ihnen gewählten Rezept oder einem eigenen Rezept. Stellen Sie den Stößel so, dass die Chilis unter Wasser bleiben, schließen Sie den Deckel fest und setzen Sie die Luftschleuse auf den Deckel. Schritt 4: Wiederholen Sie nach der Fermentierung Ihrer scharfen Sauce die Schritte 1 und 2. Bewahren Sie das Fermentationskit trocken und sauber auf, dann ist es im Handumdrehen bereit für die nächste scharfe Sauce. Basis-Tipps: – Wasser + 2% Salz – Sauberes Produkt – Füllen Sie die Produkte ein, bis sie unter Wasser stehen und kein Sauerstoff mehr zu ihnen vordringen kann. Verwenden Sie dazu den Stößel. ——————————————————————————————————————————– Rezept 1: Habanero Hot Sauce Zutaten: – 650 g rote Habanero-Chilis – 500 g Wasser – 10 g Salz (2 % des Wassers, mindestens) – 1 Solo-Knoblauch oder 4 Knoblauchzehen Nach der Fermentierung hinzufügen – 360 ml Apfelessig – 60 g Zucker 1. Entkernen Sie die Chilischoten und schneiden Sie den Knoblauch in Viertel. Geben Sie alle Zutaten in das Einmachglas. Setzen Sie den Stößel so ein, dass die Chilis unter Wasser bleiben, schließen Sie den Deckel fest und setzen Sie den Wasserverschluss auf den Deckel. 2. Lassen Sie das Glas mindestens 10 Tage lang bei Zimmertemperatur und im Dunkeln gären. Wir empfehlen einen Platz auf dem obersten Regal in der Küche, wo es etwas wärmer ist. Länger als 10 Tage ist auch in Ordnung, es dauert etwa 5 Tage, bis der Fermentationsprozess in Gang kommt. 3. Fügen Sie nach der Gärung 360 ml Apfelessig und 60 g Zucker hinzu. Pürieren Sie mit einem Mixer oder Pürierstab. Wenn nötig, seihen Sie ihn ab oder lassen Sie ihn schön stückig. 4. Bringen Sie die Sauce zum Kochen und lassen Sie sie 5 Minuten lang leicht köcheln. Jetzt wird die Gärung gestoppt und die Sauce ist im Kühlschrank länger haltbar. Wenn Ihnen die Sauce zu dünn ist, können Sie sie mit einem Verdickungsmittel Ihrer Wahl andicken, z.B. mit Maisstärke. 5. Gießen Sie die Sauce in eine saubere Flasche oder ein Glas und drehen Sie den Deckel auf. Stellen Sie das Glas auf den Kopf, damit es vakuumiert und perfekt verschlossen ist. Lassen Sie die Sauce abkühlen und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf. ——————————————————————————————————————————– Rezept 2: Morita Scharfe Soße Zutaten: – 55 g getrocknete Morita Chilischoten – 750 g Wasser – 15 g Salz (2% des Wassers, mindestens) – 1,5 Solo Knoblauch oder 6 Knoblauchzehen – 5 g Kreuzkümmelsamen Nach der Fermentierung hinzufügen: – 360 ml Apfelessig – 60 g Zucker 1. Zerkleinern Sie die getrockneten Chilischoten und schneiden Sie den Knoblauch in Viertel. Rösten Sie die Kreuzkümmelsamen und die Morita-Chilis kurz an, dadurch erhält die Morita-Hot-Sauce einen tieferen Geschmack. 2. Geben Sie alle Zutaten in das Gefäß. Setzen Sie den Stößel so ein, dass die Chilis unter Wasser bleiben, schließen Sie den Deckel fest und setzen Sie den Wasserverschluss auf den Deckel. 3. Lassen Sie das Glas mindestens 10 Tage lang bei Zimmertemperatur im Dunkeln gären. Wir empfehlen einen Platz auf dem obersten Regal in der Küche, wo es etwas wärmer ist. Länger als 10 Tage ist auch in Ordnung, es dauert etwa 5 Tage, bis der Fermentationsprozess in Gang kommt. 4. Fügen Sie nach der Gärung 360 ml Apfelessig und 60 g Zucker hinzu. Pürieren Sie mit einem Mixer oder Pürierstab. Wenn nötig, seihen Sie ihn ab oder lassen Sie ihn schön stückig. 5. Bringen Sie die Sauce zum Kochen und lassen Sie sie 5 Minuten lang leicht köcheln. Jetzt stoppt die Gärung und die Sauce ist im Kühlschrank länger haltbar. Wenn Ihnen die Sauce zu dünn ist, können Sie sie mit einem Verdickungsmittel Ihrer Wahl andicken, z.B. mit Maisstärke. 6. Gießen Sie die Sauce in eine saubere Flasche oder ein Glas und drehen Sie den Deckel auf. Stellen Sie das Glas auf den Kopf, damit es vakuumiert und perfekt verschlossen ist. Lassen Sie die Sauce abkühlen und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.

Oft bestellt mit

Das könnte dir auch gefallen …