Drohnenvideo des Gewächshauses
Jedes Jahr machen wir eine Fruchtfolge, das heißt, die alten Pflanzen werden entfernt und im Dezember werden neue kleine Pflanzen gepflanzt. Sieh dir hier ein Drohnenvideo von den Gewächshäusern mit den kleinen Pflanzen an.
Teilen:
Kas Westlandpeppers
Drohnenvideo des Gewächshauses
Jedes Jahr machen wir eine Fruchtfolge, das heißt, die alten Pflanzen werden entfernt und im Dezember werden neue kleine Pflanzen gepflanzt. Sieh dir hier ein Drohnenvideo von den Gewächshäusern mit den kleinen Pflanzen an.
Teilen:
Kas Westlandpeppers

Die kleinen Pflanzen werden auf Kokosnuss-Substratmatten gesetzt und mit einem Tropfsystem versehen. Die Substratmatten bilden ein gutes Nährmedium für die Chili-Pflanzen. Und bei den vielen verschiedenen Chili- und Paprikasorten, die wir anbauen, sorgt das Wasser-Tropf-System dafür, dass jede Pflanze genau die richtige Menge an Wasser und Nährstoffen erhält!

Dann brauchen die Pflanzen viel Zeit zum Wachsen. Einige Sorten, wie die ungarische Wachs-, die Shakira- und die grüne Jalapeño-Paprika, können im Februar/März zum ersten Mal geerntet werden. Aber andere Sorten wie die superscharfe und die Aji Amarillo nicht vor Mai. Das ist je nach Sorte und Farbe unterschiedlich.

Schau dir das Video unten an und sieh unsere Gewächshäuser aus einer anderen Perspektive!

Auch schön zu lesen

Kas Westlandpeppers

Drohnenvideo des Gewächshauses

Jedes Jahr machen wir eine Fruchtfolge, das heißt, die alten Pflanzen werden entfernt und im Dezember werden neue kleine Pflanzen gepflanzt. Sieh dir hier ein Drohnenvideo von den Gewächshäusern mit den kleinen Pflanzen an.

Mehr lesen »

Fermentationskit: Machen Sie Ihre eigene Hot Sauce!

Wir haben ein spezielles Fermentationskit zusammengestellt, mit dem Sie Ihre eigene fermentierte Hot Sauce herstellen können. Durch die Fermentierung erhält Ihre Hot Sauce eine wahre Geschmacksexplosion. Ist das schwierig? Keineswegs! Sehen Sie sich hier ein Video mit zusätzlichen Erklärungen an und lesen Sie die grundlegenden Tipps.

Mehr lesen »