Drei Tipps für die Pflege deiner Chili Pflanze
Wir werden oft gefragt, wie du deine eigenen Chili Pflanzen pflegst und wie du am besten vorgehst. Lies hier unseren Blog mit drei wichtigen grundlegenden Tipps.
Teilen:
Tips for growing peppers Westlandpeppers
Drei Tipps für die Pflege deiner Chili Pflanze
Wir werden oft gefragt, wie du deine eigenen Chili Pflanzen pflegst und wie du am besten vorgehst. Lies hier unseren Blog mit drei wichtigen grundlegenden Tipps.
Teilen:
Tips for growing peppers Westlandpeppers

Eine Chilipflanze auf deinem Balkon oder in deinem Garten sieht natürlich sehr schön aus, aber noch schöner ist es, wenn du es schaffst, deine eigenen gezüchteten Chilis daraus zu ernten. Wir bekommen regelmäßig Fragen von Leuten, die das zu Hause selbst machen. Vielen Menschen gelingt es, im Frühjahr ein paar Pflanzen aus Samen zu ziehen. Aber danach geht es manchmal schief, denn wenn deine Chili-Pflanze alle Windböen, Regengüsse und die heißeste Woche im Juni überstanden hat, kommt der Moment, an dem ziemlich viele Früchte an der Pflanze hängen. Und dann bekommt deine Pflanze es schwer…

Tipp 1

Oft steht die Pflanze in einem Topf auf dem Balkon oder im Hinterhof im vollen Boden. In diesem Moment braucht die Chilipflanze eine Menge Nährstoffe, denn sie ist voller Früchte, die der Pflanze viel abverlangen. Oft sind die Grundnährstoffe in der Blumenerde oder Gartenerde in diesem Stadium erschöpft, so dass du sie ergänzen musst. Das Ausbringen von Düngerpellets ist wenig sinnvoll, da diese ihre Nährstoffe langsam abgeben und deine Chilipflanzen jetzt Nährstoffe brauchen. Einen Nährstoffmangel erkennst du oft an verfärbten Blättern und Blattfall (Auflockerung der Blätter). Deshalb raten wir dir, jetzt Flüssigdünger zu verwenden. Den kannst du heutzutage überall kaufen und auch eine Flasche für weniger als einen Euro im Laden reicht völlig aus. Halte dich einfach an die Dosierung auf dem Etikett und es kann nichts schiefgehen.

Tipp 2

Als echter Enthusiast bist du natürlich sehr stolz, wenn du es geschafft hast, deine Pflanze voller bunter Chilis zu bekommen und du würdest sie am liebsten komplett mit roten Chilis füllen. Leider denken deine Pflanzen anders und es ist ein Muss, die reifen Früchte regelmäßig zu ernten. Du wirst sehen, dass du auf diese Weise irgendwann mehr Früchte von deinen Pflanzen bekommst.

Tipp 3

Wenn Ende Juni der längste Tag vorbei ist und du dich mit einer Pflanze voller Chilis vorsichtig auf den August zubewegst, musst du aufpassen, dass du nicht zu viel wässerst, denn auch das mag eine Chilipflanze nicht. Chilipflanzen haben von Natur aus kein riesiges starkes Wurzelsystem und deshalb ist die Gefahr von zu viel Wasser groß. Ein guter Tipp ist, deine Pflanze ab und zu in einem Topf anzuheben, um ihr Gewicht zu schätzen. So bekommst du eine Vorstellung davon, wie schwer der Topf in dem Moment ist, in dem deine Pflanze glücklich ist. Wenn das Gewicht des Topfes noch in Ordnung ist, kannst du das Gießen leicht einmal auslassen oder nur wenig geben. Es ist auch kein großes Geheimnis, dass die meisten Zimmerpflanzen eher an zu viel als an zu wenig Wasser sterben.

Auch schön zu lesen

Verse pepers Westlandpeppers

Rote Chilis VS. Grüne Chilis

Chilis gibt es in vielen verschiedenen Farben, von orange bis braun und sogar violett, aber die häufigsten Farben sind rot und grün. Lesen Sie hier unseren Blog über die Unterschiede zwischen rotem und grünem Chili.

Mehr lesen »
Habanada Westlandpeppers

Die Geschichte der Habanada

Bei Westlandpeppers bauen wir die Habanada an, die nicht scharfe Habanero. Diese Chili hat alle Aromen der scharfen Habanero-Paprika, aber nicht deren Schärfe. Lies in unserem Blog, wie diese besondere Chili entwickelt wurde.

Mehr lesen »