Grüne Currypaste

Currypaste selbst herzustellen ist einfach, gesund und super lecker! Mit diesem Rezept kannst du schnell die Grundlage für ein mild-würziges grünes Curry herstellen. Verwende 2 bis 3 Esslöffel dieser Currypaste als Grundlage für ein Currygericht.

10 Minuten
3 Personen
Mitteilen:
Groene curry pasta Westlandpeppers
Grüne Currypaste

Currypaste selbst herzustellen ist einfach, gesund und super lecker! Mit diesem Rezept kannst du schnell die Grundlage für ein mild-würziges grünes Curry herstellen. Verwende 2 bis 3 Esslöffel dieser Currypaste als Grundlage für ein Currygericht.

10 Minuten
3 Personen
Mitteilen:
Groene curry pasta Westlandpeppers

Wie man es macht

1
Schneide das Zitronengras in dünne Ringe, entferne die Haut von Knoblauch, Schalotte und Ingwer und schneide sie in kleine Stücke.

2
Zerkleinere alle Zutaten in einer Küchenmaschine, bis die Paste die gewünschte Dicke hat (2-3 Minuten). Gib etwas Limettensaft, Wasser oder einen Löffel Öl hinzu, wenn die Currypaste zu trocken ist. Gib die Currypaste in ein sauberes Gefäß oder siehe Tipp.

Tip

1
Die Currypaste kann im Gefrierschrank aufbewahrt werden, so dass sie mehrmals verwendet werden kann. Bewahre die Currypaste in einem Eiswürfelbehälter auf. So lässt sie sich leicht abmessen und kann einzeln aus dem Gefrierschrank genommen werden.

Behalten

Bewahre die Currypaste im Kühlschrank auf. Sie hält sich etwa 2/3 Wochen, kann aber auch länger aufbewahrt werden, wenn sie noch gut aussieht, riecht und schmeckt. Verwende immer einen sauberen Löffel, um die Haltbarkeit zu verlängern. Du kannst auch nach jedem Löffel eine kleine Schicht Öl über die Currypaste gießen.

Inhaltsstoffe

  • 1 Stängel Zitronengras
  • ±5cm Ingwer
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel/Pulver
  • Abrieb und Saft von 1 Limette
  • eine Prise Salz
  • ein Schuss Olivenöl
  • optional: frischer Koriander

Auch köstlich!

Pikantes Sriracha-Brot
Verwöhnen Sie sich mit diesem würzigen Sriracha-Brot. Das pizzaähnliche Brot ist köstlich als Mittagessen, Snack oder Getränk.
Aji Amarillo Soße
In der peruanischen Küche ist die Aji-Amarillo-Sauce eine Grundzutat für verschiedene Gerichte. Machen Sie die Aji Amarillo Soße ganz einfach selbst.
Habanada Empanadas
Empanadas sind südamerikanische gefüllte Teigsnacks. Mit diesem Rezept kannst du etwa 15 kleine Empanadas mit einer Füllung aus Kürbis und Habanada Chili herstellen.
Jalapeño Mojito
Peppe dein Wochenende mit diesen Jalapeño Mojitos auf. Mit diesem Rezept kannst du 4 klassische Mojito-Cocktails mit einem würzigen Twist zubereiten.